TweakPC



Alpenföhn stellt CPU-Kühler Matterhorn vor

Samstag, 20. Feb. 2010 10:58 - [tj]

Der Kühlerspezialist Alpenföhn hat einen neuen CPU-Kühler im Angebot. Sechs Heatpipes und eine neue Trapezform sollen dem Matterhorn zu hervorragenden Kühlergebnisse verhelfen.

Als Kontaktfläche zur CPU wählte Alpenföhn eine plane Kupferplatte und rückt damit vom früheren Konzept ab, bei dem die Heatpipes direkten Kontakt mit der Heatplate der CPU hatten. Der Nachteil war die nicht gleichmäßig wärmeabführende Oberfläche zwischen den Heatpipes, was zu unterschiedlichen lokalen Temperaturen auf der CPU führte.

Die neue Lösung mit einem einheitlichen Kühlblock, durch den die Heatpipes geführt werden, erscheint zwar weniger individuell, führt aber zu einer gleichmäßigen Wärmeabgabe.

Die Lamellen des Matterhorns sind in Trapezform gehalten und abwechselnd von den Seiten nach innen gerichtet, wodurch der Luftstrom optimiert werden soll.
 
Als Aktivfan kommt Alpenföhns hauseigener 120mm "Föhn120 Wing Boost" zum Einsatz. Dank einer Dämpfung aus Gummi soll dieser eine geringere Geräuschkulisse entwickeln. Der Fan arbeitet mit 500 bis 1.500 U/min und schaufelt damit pro Stunde bis zu 108 m Luft durch die Lamellen.

Der Kühler ist kompatibel zu den Sockeln 775, 1156 und 1366 von Intel, sowie den Sockeln AM2, AM2+ und AM3 von AMD. Der Preis und der genau Verkaufsstart sind noch nicht bekannt.




Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.