TweakPC



Megaupload: Alle Daten in Kürze gelöscht?

Dienstag, 31. Jan. 2012 14:32 - [tj] - Quelle: New Zealand Herald

Entwickelt sich der Schlag gegen Megaupload auch zu einem Schlag gegen die legalen Nutzer des Dienstleisters? Offenbar auch legale Inhalte von der bevorstehenden Löschung betroffen.

Wie der New Zealand Herald berichtet, könnten die über Megaupload gespeicherten Daten bereits diesen Donnerstag im Datennirwana enden. Hintergrund ist offenbar das von den USA eingefrorene Vermögen des Unternehmens. Durch die Sperrung der Konten kann Megaupload anscheinend die Rechnungen der Hoster, bei denen die Dateien gespeichert sind, nicht mehr bezahlen.

Sollte die Löschung tatsächlich bereits am Donnerstag durchgeführt werden und den Nutzern kein Zugriff mehr auf legale Daten gewährt werden, wären auch zahlreiche private Dateien wie Fotos oder Dokumente verloren. Eine wünschenswerte differenzierte Behandlung der Datensätze mit einer Unterscheidung zwischen legalen und illegalen Inhalten wird somit offenbar nicht erfolgen.

Die Leitragenden wären in diesem Fall die legalen Nutzer, die Megaupload als herkömmliche Datencloud verwendet haben.

Megaupload: Alle Daten in Kürze gelöscht?
Statt auf ihre privaten Daten können Nutzer nur noch auf die FBI-Meldung zugreifen. Eine Differenzierung zwischen legalen und illegalen Daten wird offenbar nicht stattfinden.
Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2024 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.