TweakPC



Battlefield 4: Klage gegen EA in Vorbereitung?

Freitag, 13. Dez. 2013 12:02 - [tj] - Quelle: businesswire.com

Der verhunzte Battlefield-4-Start könnte Electronic Arts noch teuer zu stehen bekommen. Klage offenabr in Vorbereitung.

Die US-Anwaltskanzlei Holzer Holzer & Fistel bereitet offenbar eine Klage gegen den Publisher Electronic Arts vor. Um den Schutz der Spieler, die stellenwiese zwei Monate ein nur eingeschränkt funktionierendes Spiel zur Verfügung hatten, geht es dabei allerdings nicht. Vielmehr suchen die Anwälte auf Bussinesswire nach Investoren, die im Zeitraum zwischen dem 24. Juli 2013 und dem 4. Dezember 2013 Aktien von Electronic Arts gekauft haben und durch den Deal einen Verlust hinnehmen mussten.

Konkret untersucht die Kanzlei dabei Aussagen von Electronic Arts über die Entwicklung von Battlefield 4 und die getätigten Verkaufsprognosen.

Battlefield 4 erschien hierzulande am 31. Oktober. Das Spiel wies zahlreiche Fehler auf, die nicht nur zu heftiger Kritik aus der Community führten, sondern EA sogar dazu bewegten, alle weiteren Dice-Projekte auf Eis zu legen, bis die Fehler im Spiel behoben sind. Die negative Publicity und die vermeintliche Verspätung weiterer Projekte hat mittlerweile auch negativen Einfluss auf den Aktienkurs von EA.

Battlefield 4: Klage gegen EA in Vorbereitung?
(Bild: Battlefield 4)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2023 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.