TweakPC



Intel Broadwell: Erneut fast keine Steigerung der CPU-Leistung?

Montag, 23. Dez. 2013 14:02 - [ar] - Quelle: cpu-world.com

Die kommende Prozessor-Architektur mit Codenamen Broadwell soll kaum bessere CPU-Leistung bieten als die Haswell-Architektur.

Erneut plant Intel mit der Einführung einer neuer Prozessor-Generation keine große Steigerung der eigentlichen CPU-Leistung, sondern soll vor allem die Effizienz und auch die Grafikleistung im Auge haben.

Seit der Einführung der Sandy-Bridge-Generation hat sich an der Prozessor-Geschwindigkeit von Intels Prozessoren nur sehr wenig verändert. Im Schnitt schafft Intel zwar die Verbesserung der Leistung um knapp 10 Prozent je neuer Generation, allerdings wurde dies bei der Haswell-Architektur nur mit einem erhöhten Takt erreicht. Auch die kommende Broadwell-Generation soll wieder ein wenig mehr Leistung als die Haswell-Generation bieten. Das Hauptaugenmerk liegt allerdings weiterhin nicht an der Verbesserung der eigentlichen CPU-Leistung, sondern an der Verbesserung der Effizienz und der Grafikleistung der integrierten Grafikeinheit.

Die neue Broadwell-Generation für Note- und Ultrabooks soll zum Teil die gleiche CPU-Leistung bieten wie die Haswell-Generation, dafür allerdings bei gleichbleibender TDP eine verbesserte Grafikeinheit aufweisen. Dies ist dann vor allem nur für Anwender interessant, welche nicht auf eine dedizierte Grafikkarte zurückgreifen.

Laut einem Bericht von CPU-World, werden die Grafikeinheiten HQ-Prozessoren der Broadwell-Generation über 48 Ausführungseinheiten verfügen, wohingegen die Haswell-Modelle nur 40 Einheiten bereitstellten. Die TDP von 47 Watt soll sich dabei nicht veränderen.

Die U-Prozessoren werden in zwei Kategorien eingeteilt: Mit GT3- oder mit GT2-Grafikeinheit. Die Prozessoren mit einer TDP von 28 Watt verfügen über die schnellere GT3-Grafikeinheit, während die Modelle mit GT2-Grafikeinheit nur 15 Watt verbrauchen.

Die für Tablets gedachten Y-Prozessoren sollen mit einer maximalen TDP von nur 3,5 Watt auskommen. Dafür muss allerdings auch die Leistung der Prozessoren gedrosselt werden.

Somit dürfte die kommende Broadwell-Architektur, welche im 14-nm-Verfahren produziert wird, vor allem bei der Akkulaufzeit von Note- und Ultrabooks einen nicht zu unterschätzenden Mehrwert im Vergleich zur Haswell-Generation bieten.

Intel Broadwell: Erneut fast keine Steigerung der CPU-Leistung?
(Bild: Notebook mit Intel Core i7)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.