TweakPC



Analyse: PC-Markt für Spiele wieder wichtiger als Konsolen-Markt

Montag, 05. Mai. 2014 10:30 - [tj]

Der weltweite Markt für PC-Spiele hat den Markt für Konsolenspiele wieder hinter sich gelassen. Spiele wie LoL, Dota 2 oder DayZ lassen die Konsolen alt aussehen.

Nachdem der PC jahrelang tot geredet wurde und die Konsolen als Zukunft des Gamings gepriesen wurden, hat zumindestz das Marktforschungsunternehmen DFC Intelligence mittlerweile einen gänzlich anderen Blick auf das Geschehen. Demnach habe der Markt für PC-Spiele den Konsolenmarkt in Bezug auf den Umsatz wieder hinter sich gelassen. Zwar sehe man den Konsolenmarkt angesichts der neuen Konsolengeneration von Microsoft und Sony wieder im Aufwind, doch insgesamt habe sich die Bedeutung der Konsolen verringert.

Mittlerweile seien diese "ein Luxusgut" zum Spielen, während "der PC eine Notwendigkeit" zum Spielen darstelle. Untermauert haben die Marktforscher ihre Analyse unter anderem mit den Erfolgen der Spiele 'League of Legends' oder 'Dota 2', die einen erheblichen Anteil an der Dominanz des PCs hätten. Doch auch das Jahr 2014 hätte mit Spielen wie 'DayZ' und 'Rust' vielversprechende Neuerscheinungen auf dem PC hervorgebracht.

Tatsächlich hat sich beispielsweise 'Dota 2' zu einem der erfolgreichsten Spiele weltweit entwickelt. Das kostenlose Steam-Spiel wird täglich von fast 800.000 Spielern gleichzeitig gespielt. Zum Vergleich: 'Counter-Strike: Global Offensive', einer der aktuell meistgespielten Shooter der Welt, kommt in Peak-Zeiten auf etwa 200.000 aktive Spieler. Der PC-Multiplayer von 'Call of Duty: Black Ops 2' wird bei Steam in Top-Zeiten von etwa 15.000 Spielern gleichzeitig gespielt.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.