TweakPC



Mozilla Firefox: DRM-Wiedergabe über HTML5-Medien geplant

Donnerstag, 15. Mai. 2014 15:46 - [ar] - Quelle: mozilla.org

Mozilla wird für den Firefox-Browser das Adobes Content Decryption Module (CDM) nutzen um DRM geschütztes Material über HTML5 direkt im Browser anzeigen zu können.

Bislang hat Mozilla von der Integrierung des CDMs von Adobe abgesehen, da das Unternehmen den DRM-Standard nicht unterstützen wollte. Wie CTO Andreas Gal nun im einem Blogeintrag bekannt gab, kann Mozilla diesen Kurs nicht weiter halten, da stark beobachtet wird, dass Anwender auf alternative Browser zurückgreifen um DRM geschütztes Material im Browser wiedergeben zu können.

Das CDM von Adobe steht unter einer proprietären Lizenz, so dass der Quellcode nicht via Open-Source-Software entwickelt wird. Um das CDM von Adobe in Firefox zu integrieren, wird deshalb eine Sandbox generiert die es erlaubt eine eindeutige ID zur Identifizierung des Gerätes bereitzustellen und mit den Anforderungen des Anbieters einhergeht. Das CDM von Adobe ist somit kein fester Bestandteil des Firefoxes, kann aber dennoch in dem beliebten Browser von Mozilla verwendet werden, nach dem dieses von der Adobe-Website heruntergeladen und installiert worden ist.

Die EFF Electronic Frontier Foundation kritisiert diesen Schritt von Mozilla stark, da durch die Verwendung des DRM-Standards das offene Internet stark in Mitleidenschaft gezogen wird. Mozilla beugt sich damit dem Druck der Filmindustrie und Streaming-Plattformen wie Netflix und co.

Mozilla Firefox: DRM-Wiedergabe über HTML5-Medien geplant
(Bild: Content Decryption Module für den Browser Firefox in Zusammenarbeit mit Adobe)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.