TweakPC



iPhone 6: Superauftrag lässt Taiwans Bruttoinlandsprodukt steigen

Donnerstag, 24. Jul. 2014 14:55 - [tj] - Quelle: heise.de

Der Riesenauftrag von Apple für das iPhone 6 hat direkte Auswirkungen auf das Bruttoinlandsprodukt von Taiwan.

Der Auftrag über 60 bis 80 Millionen iPhone-6-Modelle wirkt sich laut Analysten spürbar auf das Bruttoinlandsprodukt von Taiwan aus. Dem Wall Street Journal zufolge haben einige Banken und Finanzdienstleister die prognostizierte Wachstumsrate für das laufende Jahr von 3,0 auf 3,75 Prozent erhöht. Die Credit Suisse kalkuliert je iPhone und iPad einen Gewinn von 100 bis 150 US-Dollar für die Fertigung und die Zulieferer. Dazu schätzt das Institut, dass in diesem Jahr etwa 180 Millionen iPhones gefertigt werden. Dies könnte somit zu einem Umsatz von 18 bis 27 Milliarden US-Dollar führen, womit alleine die iPhone-Produktion bis zu fünf Prozent zum Bruttonationaleinkommen von Taiwan beitragen könnte.

Auch japanische und andere asiatische Zulieferer erhoffen sich Wachstum von der iPhone-Bestellung. Die Elektronikexporte von Japan könnten demnach um bis zu fünf Prozent steigen.

iPhone 6: Superauftrag lässt Taiwans Bruttoinlandsprodukt steigen
(Bild: iPhone 5S)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.