TweakPC


Samsung stellt den Verkauf von Kameras in Deutschland komplett ein

Montag, 23. Nov. 2015 10:53 - [ar]

Samsung hat sich aus dem Kameramarkt in Deutschland zurückgezogen.

Die Entscheidung künftig keine Kameras in Deutschland mehr anzubieten, sei laut einem Sprechen von Samsung eine lokale Entscheidung. Der Rückzug aus dem Kamerageschäft sei auf die Marktbedienungen in Deutschland zurückzuführen. Trotz dieser Erklärung halten sich die Gerüchte, dass sich der südkoreanische Elektronikkonzern komplett aus dem Kamerageschäft verabschieden möchte.
Vorerst sind Bestellungen von Samsungs Kameraprodukten auch noch in Deutschland möglich.

Ebenso bietet das Unternehmen weiterhin eine unveränderte Service- und Garantieabwicklung für den hiesigen Markt an. Ein Abverkauf der Kameras ist in Deutschland noch nicht zu beobachten, das Topmodell kostet derzeit weiterhin mehr als 1.200 Euro.

Im Heimatmarkt wurde das NX-System von Samsung besser angenommen, das Unternehmen plant wohl das Marketing auf den asiatischen Markt zu konzentrieren. Trotz immer besseren Kameras in Smartphones und Tablets konnten viele Hersteller mehr Kameras in Deutschland absetzen als in den Jahren zuvor. Der Trend geht zu professionellen Geräten mit 42-Megapixel-Auflösung, welche auch in der Lage sind 4K-Videos aufzuzeichnen.

Samsung stellt den Verkauf von Kameras in Deutschland komplett ein
(Bild: Samsung Kamera des NX-Systems)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved