TweakPC



Nvidia: Lieferengpass von High-End-GPUs führt zu ersten Preiserhöhungen

Sonntag, 27. Dez. 2015 10:58 - [ar] - Quelle: digitimes.com

Die Nachfrage nach den High-End-Modellen von Nvidias aktuellen GeForce-Grafikkarten führte nun in China zu ersten Preiserhöhungen.

Wie der Branchendienst DigiTimes mitteilt, erfreuen sich die aktuellen High-End-Grafikkarten von Nvidia größter Beliebtheit. In China konnten deshalb die Grafikkartenhersteller Clorful, Galaxy und Asustek die Preise der Grafikkarten um durchschnittlich 15 Prozent erhöhen.

Ob sich die Preiserhöhung in China auch in anderen Teilen der Welt widerspiegeln wird, ist noch unklar. Der chinesische Markt ist einer der absatzstärksten Märkte für Consumer-Grafikkarten auf der Welt. Vor allem die Hersteller Palit, MSI, Gigabyte und Asustek sollen von den Preiserhöhung in China profitieren.

Insgesamt können die Grafikkarten-Hersteller durch die gestiegene Nachfrage in China mit einer Umsatzsteigerung von bis zu 20 Prozent rechnen. Weltweit ist derzeit Palit, zu welchem auch die Firma Galaxy gehört, der größte Anbieter von Consumer-Grafikkarten. Insgesamt soll der Hersteller mit Trochterfirma rund acht Millionen Grafikkarte im Kalenderjahr 2015 ausgeliefert haben.


(Bild: Nvidia GeForce GTX 980 Ti)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.