TweakPC


Hacker drucken Generalschlüssel für Fluggepäck

Donnerstag, 28. Jul. 2016 06:40 - [tj] - Quelle: csoonline.com

Hackern gelang es mittels Reverse-Engineering-Verfahren einen Generalschlüssel für alle TSA-Gepäckschlösser von Safe Skies zu reproduzieren.

Dass die reale Welt und die digitale Welt immer mehr verschmelzen zeigt derzeit eindrucksvoll das Augmented-Reality-Spiel 'Pokémon Go', dass digitale Inhalte in der realen Welt platziert. Doch nicht nur in Spielen verschmelzen die Welten, auch Hacker nutzen immer öfter digitale Werkzeuge, um analoge Sicherheitssysteme zu knacken. Auf der Konferenz Hope in New York haben Hacker nun einen Generalschlüssel für Gepäckschlösser nach dem TSA-Standard gezeigt, der einfach mit einem 3D-Drucker hergestellt werden kann.

Für die Herstellung des Generalschlüssels haben die Hacker nach eigenen Angaben zahlreiche Safe-Skies-Schlösser erworben und in einem mühevollen Reverse-Engineering-Verfahren die physischen Gemeinsamkeiten der Schlösser untersucht. Dabei fanden die Hacker heraus, dass der Hersteller nur einen einzigen Generalschlüssel verwendet. Mit dem nachgedruckten Schlüssel könnten Angreifer sämtliche TSA-Schlösse von Safe Skies öffnen. Für Reisende durchaus eine Gefahr.

Dass es überhaupt Generalschlüssel für Gepäckschlösser gibt, liegt an Sicherheitsbestimmungen in den USA. Dort müssen sämtliche Gepäckstücke vom Sicherheitspersonal geöffnet werden können. Um dies zu gewährleisten zertifiziert die US-amerikanische Flugsicherheitsbehörde Transportation Security Administration (TSA) die Gepäckschlösser. Anbieter für derart genormte Schlösser sind die beiden Unternehmen Travel Sentry und Safe Skies.

Das Design des Generalschlüssels für Travel-Sentry-Schlösser wurde bereits 2015 veröffentlicht. Damals hatten Hacker den Schlüssel anhand eines Fotos rekonstruiert.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved