TweakPC



Nvidia: GeForce-Treiber 381.65 sammelt Telemetriedaten

Montag, 10. Apr. 2017 11:19 - [ar] - Quelle: ht4u.net

Bislang wurden Telemetriedaten von Nvidia nur über die GeForce-Experience-Software gesammelt. Nun werden die Daten auch direkt über den Treiber erhoben.

Nvidia nutzt den neuesten GeForce-Treiber 381.65 WHQL um die Kompatibilität zu dem Creators-Update von Windows 10 zu gewährleisten und die Leistung von Nvidia-Grafikkarten in der Beta von Quake Champions zu verbessern. Neben diesen erfreulichen Verbesserungen hat der Grafikkarten-Hersteller aber auch die Übermittlung von Telemetriedaten direkt über den Treiber eingeführt. Die Option kann mittels entfernen eines Hakens ohne Weiteres deaktiviert werden, dies muss aber gezielt vom Anwender durchgeführt werden.

Mit der Sammlung von Telemetriedaten will Nvidia die eigenen Treiber verbessern und erhält einen guten Überblick über die verwendete Hardware jedes Anwenders. Datenschutzrechtlich sind diese Informationen allerdings etwas heikel, da viele Systeminformationen an den Hersteller übermittelt werden und nicht viele Anwender diese Daten nur ungern mit dem Hersteller teilen möchten. Nvidia selbst nennt die Funktion ein "Erlebnisverbesserungsprogramm".

Nvidia: GeForce-Treiber 381.65 sammelt Telemetriedaten
(Bild: Nvidia-Treiber mit aktiviertem "Erlebnisverbesserungsprogramm" in den Hilfe-Einstellungen)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.