TweakPC


AMD: Ryzen-CPUs können sich bei Gamern nicht durchsetzen

Montag, 10. Jul. 2017 14:13 - [ar] - Quelle: steampowered.com

Bei den Steam-Nutzern scheinen die Prozessoren von AMD weiterhin nicht sonderlich bliebt zu sein.

Im vergangenen Juni 2017 konnte Intel in der Steam-Statistik der Hardwarenutzung für die Kategorie Prozessoren ein Plus von 0,81 Prozent verzeichnen. AMD muss hingegen 0,85 Prozent im Vergleich zum vorherigen Monat abtreten. Seit der Einführung der Ryzen-CPUs von AMD im März 2017 musste das Unternehmen in der Statistik von Steam einen stetigen Verlust der Marktanteile hinnehmen. Während im Februar 2017 noch 21,89 Prozent der Anwender einen Prozessor von AMD nutzten, sind es im Juni 2017 nur noch 19,01 Prozent der Gamer. Intel kann in dem gleichen Zeitraum einen ähnlich großen Gewinn verzeichnen und kommt nun bereits in 80,92 Prozent der Systeme mit Steam zum Einsatz.

Bei der Anzahl der Kerne pro Prozessor steigen vor allem die Quad-Core-Modelle, die im Juni um 3,38 Prozent zulegen konnten. Gleichzeitig steigt aber auch die Anzahl der CPUs mit acht Kernen, was auf die vermehrte Nutzung von Ryzen-CPUs hindeuteten könnte. Mit einem Anstieg von 0,06 Prozent im Vergleich zum Vormonat fällt der Zuwachs aber deutlich geringer aus als bei den CPUs mit vier Kernen.

AMD: Ryzen-CPUs können sich bei Gamern nicht durchsetzen
(Bild: Die Statistik der CPU-Nutzung von Steam für den Monat Juni 2017)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved