TweakPC



Rocket League: Automatische Sperre bei Beleidigungen

Montag, 07. Aug. 2017 10:57 - [tj]

Die Macher von 'Rocket League' wollen ungehobelte Steinzeitmenschen in Zukunft schneller sperren. Helfen soll ein automatischer Sprachscanner.

Beleidigungen sind in so ziemlich jedem Multiplayer-Modus an der Tagesordnung. Sei es fehlender Skill und damit zusammenhängender Frust bei den Verlierern, zu viel Alkohol in den Abendstunden oder einfach eine asoziale Grundeinstellung, die einige Spieler an den Tag legen. Mit zunehmender Popularität nehmen auch die Beleidigungen in dem populären Auto-Ball-Spiel 'Rocket League' zu, was nun die Entwickler auf den Plan gerufen hat.

Mit einer Art Sprachscanner durchforsten die Entwickler nun automatisch die Chatverläufe nach zentralen Schimpfwörtern und Beleidigungen. Dabei soll das System ständig ausgebaute werden und auch abweichende Schreibweisen erkennen können. Jedes Wort ist mit einem Punktewert verbunden. Entsprechend nähern sich Spieler mit mehreren Beleidigungen einem Grenzwert an.

Wird dieser überschritten, droht zunächst eine Sperre von 24 Stunden. Wiederholungstäter können auch für mehrere Wochen oder Monate gesperrt werden. Die Maximalstrafe wäre ein dauerhafter Ausschluss von den Multiplayer-Partien.

Bei Steam stehen die meisten Spieler der Änderung positiv gegenüber. Zudem betonten die Macher, dass lediglich üble Beleidigungen von dem System erfasst werden. Moderater Trash-Talk, der oftmals zum Sport gehört, soll weiterhin erlaubt sein.

Rocket League: Automatische Sperre bei Beleidigungen

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.