TweakPC


Intel Core i7-8700K vs. Ryzen-7 - Benchmarks auf Augenhöhe?

Mittwoch, 30. Aug. 2017 11:12 - [ar] - Quelle: wccftech.com

Die ersten Benchmarks eines angeblichen Core i7-8700K zeigen eine gute Single- und Multi-GPU-Leistung, aber können sie sich auch mit den Ryzen-CPUs mit acht Kernen für Sockel AM4 messen.

Mit den kommenden Coffee-Lake-CPUs wird Intel erstmals sechs Kerne auf den Consumer-Markt bringen. Damit liegt man aber immer noch zürck, denn während AMD bereits Consumer-CPUs mit bis zu acht Kernen anbietet, wird Intel für den Sockel LGA 1151v2 maximal Prozessoren mit sechs Kernen präsentieren. CPUs mit acht Kernen sind dem Sockel 2066 vorbehalten.

Die ersten Benchmarks des Core i7-8700K zeigen allerdings, dass die neuen Intel-Prozessoren auch mit zwei Kernen weniger unter Umständen mehr Leistung zur Verfügung stellen könnte als die AMD-Modelle mit acht Kernen.

Vor allem in der Single-Core-Leistung wird der Core i7-8700K dank eines prognostizierten Takt von bis zu 4,7 GHz die Ryzen-7-CPUs überflügeln. Bei der Multi-Core-Leistung hingegen scheint sich bei den Prozessoren ein Kopf-an-Kopf rennen anzudeuten.

Während im Fritz-Chess-Benchmark der Core i7-8700K mit 24.818 Punkten den Ryzen 7 1700 mit acht Kernen und einer Punktzahl von 20.076 deutlich schlägt, liegen die CPUs im Cinebench R15 x64 deutlich näher beieinander. Der Ryzen 7 1700 erreicht rund 1.420 Punkte, während der Core i7-8700K auf 1.410 Punkte kommt. Ein Ryzen 7 1800X dürfte den Core i7-8700K allerding hier deutlicher überholen und somit insgesamt in Multicore-Anwendungen das bessere Ergebnis liefern.

Mit einem erwarteten Preis von rund 330 bis 400 Euro für den Core i7-8700K dürfte sich der neue Intel-Prozessor genau zwischen den beiden Ryzen-7-Prozessoren einordnen.

Bild
(Bild: Erste Benchmarks eines angeblichen Core i7-8700K von Intel)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved