TweakPC



Western Digital: MAMR-Technologie für bis zu 40-TB-Festplatten

Freitag, 13. Okt. 2017 11:55 - [ar] - Quelle: anandtech.com

Western Digital hat eine neue Technologie vorgestellt, welche in den nächsten acht Jahren neue Festplatten mit bis zu 40 Terabyte Speicherplatz ermöglichen soll.

Mit der MAMR-Technologie (Microwave Assisted Magnetic Recording) soll der HDD-Markt revolutioniert werden. Der Speicherplatz durch die neue Technologie soll nicht nur signifikant ansteigen, auch der Preis pro Gigabyte soll deutlich geringer ausfallen, als bei den aktuellen Magnetscheibe-HDDs. Vor allem in Rechenzentren sollen die neuen Speicherlaufwerke zum Einsatz kommen um den Bedarf von immer mehr Speicherplatz für beispielsweise Cloud-Anwendungen zu realisieren. Mit der MAMR-Technologie soll zudem sichergestellt werden, dass die HDDs auch in den kommenden Jahren günstiger bleiben als die schnelleren Datenspeicher auf Flashbasis.

Während bislang vor allem an der HAMR-Technologie (Heat Assisted Magnetic Recording) gearbeitet wurde, soll die neue MAMR-Technologie diese in vielen Punkte überflügeln und damit die HMAR-Technik noch vor dem eigentlichen Release überflüssig machen. Die MAMR-Technik kann auf den aktuellen HDD-Produktionen aufbauen. Ähnliche wie die PMR-Technologie wird keine zusätzliche Hitze erzeugt und die Systeme werden Plug-and-Play-unterstützt.

Bereits 2019 soll WD mit der Produktion der MAMR-Laufwerke beginnen können.

Western Digital: MAMR-Technologie für bis zu 40-TB-Festplatten
Western Digital: MAMR-Technologie für bis zu 40-TB-Festplatten
Western Digital: MAMR-Technologie für bis zu 40-TB-Festplatten
Western Digital: MAMR-Technologie für bis zu 40-TB-Festplatten
Western Digital: MAMR-Technologie für bis zu 40-TB-Festplatten
(Bilder: Die neue HDD-Technologie von WD)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.