TweakPC


AMD Raven Ridge: Notebooks vorerst nur von Acer, HP und Lenovo

Donnerstag, 26. Okt. 2017 13:04 - [ar]

Die ersten Notebooks mit den Raven-Ridge-APUs von AMD werden vorerst nur von Acer, HP und Lenovo angeboten.

Das Sortiment der Notebooks und 2-in-1-Geräten mit Raven-Ridge-APUs dürfte bis 2018 überschaubar bleiben. Vorerst werden nur die drei Hersteller Acer, HP und Lenovo entsprechende Geräte anbieten dürfen. Erst im kommenden Jahr sollen dann weitere Hersteller ihre Geräte mit Raven-Ridge-APUs ausstatten dürfen. Darüber hinaus werden für das kommende Jahr dann auch die ersten Premium-Notebooks mit leistungsstarken APUs erwartet.

AMDs CEO Lisa Su ging dabei nicht konkrete auf diese Restriktion ein. Unklar ist, ob Acer, HP und Lenovo diesen exklusiven Deal bewusst mit AMD abgeschlossen haben oder ob die Raven-Ridge-APUs aktuell nur in sehr geringen Margen produziert werden können und deshalb dieser "Exklusiv-Deal" getroffen werden musste.

Mit den Raven-Ridge-APUs werden erstmals Prozessoren von AMD vorgestellt, welche speziell für Notebooks konzipiert und mit Zen-Kernen ausgestattet sind. Darüber hinaus können die Raven-Ridge-APUs mit einer integrierten Grafikeinheit der Vega-Generation aufwarten.


(Bild: Das Envy x360 15-bq101na mit Raven-Ridge-APU von HP)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved