TweakPC



Star Citizen: Virtuelle Grundstücke jetzt ab 50 Dollar verfügbar

Donnerstag, 30. Nov. 2017 13:59 - [tj]

Ab sofort kann man in 'Star Citizen' virtuelle Grundstücke auf Planeten kaufen. Die Preise beginnen bei 50 US-Dollar.

Cloud Imperium Games hat offenbar eine neue Einnahmequelle ausgemacht. Nachdem Chris Roberts und seine Mannen bereits seit langem Raumschiffe für das persistente Universum von 'Star Citizen' verkaufen, sind nun auch virtuelle Grundstücke auf Planeten hinzugekommen. Für 50 US-Dollar erhält man ein 4 x 4 Kilometer großen Bereich auf einem Planeten, Mond oder Asteroiden, welche von der UEE kontrolliert werden. Für 100 US-Dollar erhält man eine virtuelle Fläche von 8 x 8 Kilometer. Nach dem Release des Spiels sollen sich Grundstücke auch mit der Ingame-Währung UEC kaufen lassen, so dass wie bei den Raumschiffen nicht zwingend ein Echtgeldeinsatz nötig ist.

Bei den Spielern kommt die Entscheidung, Grundstücke zu verkaufen sehr unterschiedlich an. Während einige Spieler sich bereits auf die Beanspruchung schöner Siedelplätze freuen, warnen andere davor, dass Spieler, die bereit sind, die Grundstücke gegen Echtgeld zu erwerben einen Vorteil genießen könnten, etwa wenn sie Grundstücke in der Nähe von Ressourcenvorkommen oder intergalaktischen Marktplätzen bereits vor oder direkt nach dem Release beanspruchen.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.