TweakPC



Intel Inside-Programm wird gekürzt

Donnerstag, 14. Dez. 2017 15:27 - [ar] - Quelle: crn.com

Das Budget für das Marketing-Programm "Intel Inside" wird um 60 Prozent gekürzt. Diese Änderung könnte sogar Auswirkungen auf den Endkundenpreis der PC mit Intel-CPUs haben.

Auf fast allen PCs oder Notebooks mit Intel-Prozessor klebt ein Sticker mit der Aufschrift "Intel Inside". Darüber hinaus wurde das Intel-Logo auch viel bei TV- und Print-Werbungen eingesetzt. Künftig wird Intel das Inside-Programm nicht mehr so stark finanzieren und das Werbebudget auf andere Weise verteilen. Mehr als 1.500 OEM sollen an dem Intel-Inside-Programm teilgenommen haben, welche nun für Produkt-Werbekampagnen selbst mehr Geld investieren müssen.

Die dadurch eingesparten Mittel will Intel in neue Werbekampagnen für den Servermarkt stecken. Der Desktop- und Notebooks-Markt wird damit bewusst von Intel vernachlässigt.

Wie sich die Umstellung der Neuverteilung des Werbebudgets auswirken wird, ist noch unklar. Erwartet wird, dass die OEMs die Preise für entsprechende Systeme anheben werden, um passende Werbung weiterhin schalten zu können, auch wenn diese nicht von Intel mitfinanziert wird.

Intel Inside-Programm wird gekürzt
(Bild: Intel-Inside-Logo)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.