TweakPC



AMD: Erste Mainboards werden mit AGESA 1.0.0.0a auf Zen+ vorbereitet

Dienstag, 30. Jan. 2018 13:48 - [ar] - Quelle: asus.com

Mit der Zen+-Architektur wird AMD, voraussichtlich im April 2018, die neuen Prozessoren für den Sockel AM4 vorstellen. Die ersten Updates für die Mainboards stehen schon bereit.

Mit den kommenden Ryzen-2000-Prozessoren der Pinnacle-Ridge-Generation wird AMD noch in diesem Frühjahr neue Desktop-CPUs vorstellen. Mit den Prozessoren sollen auch neue Mainboards und Chipsätze präsentiert werden. Wie bei CPU-Herstellern allerdings üblich, werden auch die bislang erhältlichen Mainboards mit 300er-Chipsätzen mit den kommenden CPUs kompatibel sein, ein BIOS-Update vorausgesetzt.

Mit AGESA 1.0.0.0a (AMD Generic Encapsulated Software Architecture) stehen die nötigen Änderungen für die Mainboard-Hersteller schon zur Verfügung. Nun liegt es an den Anbietern, zeitnahe Updates für die Mainboards bereitzustellen, damit die Mainboards zum Release mit den neuen Prozessoren kompatibel sind.

Als einer der ersten Mainboard-Hersteller hat ASUS das Prime B350-Plus mit der BIOS-Version 3803 und dem AGESA-1.0.0.0a-Update veröffentlicht. Ebenfalls steht schon ein entsprechendes Update für das Asus ROG B350-F Gaming zur Verfügung. Weitere Mainboards von Asus sollen in den kommenden Wochen mit den Updates ausgestattet werden.

AMD: Erste Mainboards werden mit AGESA 1.0.0.0a auf Zen+ vorbereitet
(Bild: Das ASUS Prime B350-Plus mit AM4-Sockel)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.