TweakPC


Android: Neue OEM-Verträge sollen für regelmäßige Sicherheitsupdate sorgen

Samstag, 12. Mai. 2018 08:00 - [ar]

Auf der Entwicklerkonferenz I/O von Google hat der Sicherheitschef angekündigt die OEM-Verträge zu überarbeiten und die Hersteller bei den Sicherheitsupdates in die Pflicht zu nehmen.

Die Versionssplitterung von Android ist auf jeder Entwicklerkonferenz ein leidiges Thema. Während Google mit Project Treble entgegenwirken möchte, gehen viele Smartphone-Hersteller weiterhin sehr fahrlässig mit der Bereitstellung von Sicherheits- und Funktionsupdates bei ihren Modellen um. Um zumindest bei den Sicherheitsupdates ein wenig Druck auf die Hersteller ausüben zu können, will Google die OEM-Verträge abändern.

Konkrete Details zu den Änderungen hat David Kleidermacher, der Chef der Android-Plattformsicherheit, nicht bekannt gegeben. Laut Kleidermacher dürften die Änderungen aber zu deutlich regelmäßigen Sicherheitsupdates für alle Geräte beitragen. Insgesamt soll sich das Sicherheitsniveau von Android in den letzten Jahren stark verbessert haben und soll sich diesbezüglich sogar mit dem iOS-Betriebssystem von Apple messen können.


(Video: What's new in Android security (Google I/O '18))
Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved