TweakPC


Intel kündigt Patches zu Spectre V3a und V4 an

Dienstag, 22. Mai. 2018 08:20 - [ar] - Quelle: intel.com

Intel hat Informationen zu Sicherheitsupdates veröffentlicht, welche die Anfälligkeiten der eigenen Prozessoren gegen Spectre V3a und Spectre V4 senken sollen.

Mit Spectre-NG wurden erst kürzlich neue Sicherheitslücken nach dem Vorbild der Spectre-Lücken gefunden. Die Anfang Mai entdeckten Sicherheitslücken werden als Spectre Variante 3a (Rogue System Register Read, CVE-2018-3640) und Spectre Variante 4 (Speculative Store Bypass, CVE-2018-3639) geführt. Für beide Sicherheitslücken kann Intel bereits passende Patches anbieten, um diese zu schließen.

Wie üblich müssen die Patches allerdings auf BIOS/UEFI-Ebene eingespielt werden, was die OEMs zu einer Aktualisierung der BIOE/UEFI-Versionen zwingt. Aktuell testet Intel noch die Änderungen durch die Patches, welche dann den OEMs als aktualisierter Mikrocode zur Verfügung gestellt werden sollen. Ob die Einspielung der Patches für Spectre V3a und Spectre V4 sich auf die Performance der Systeme auswirken wird, kann aktuell noch nicht beantwortet werden.

Von der Sicherheitslücke Spectre Variante 4 sind sowohl Intel- als auch AMD-, ARM- und IBM-Prozessoren betroffen.


(Bild: Die Sicherheitslücken Spectre und Meltdown)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved