TweakPC


Nach Anprangerung durch EU: Kaspersky beendet Zusammenarbeit mit Europol

Freitag, 15. Jun. 2018 12:36 - [tj]

Kaspersky hat die Zusammenarbeit mit der europäischen Polizeibehörde Europol beendet und stellt sein Engagement in Europa auf den Prüfstand.

Nachdem Programme des russischen Antiviren-Herstellers Kaspersky in einem EU-weiten Plan zur Verteidigung von IT-Infrastrukturen als "bösartig“ eingestuft wurden, hat das Unternehmen in einer Pressemitteilung das Ende seines umfangreichen Engagements in Europa angekündigt.

Unter anderem soll die Zusammenarbeit mit der europäischen Polizeibehörde Europol und dem NoMoreRansom-Projekt beendet werden.

Wir haben die EU durch unsere Zusammenarbeit mit den Strafverfolgungsbehörden seit 20 Jahren geschützt, was zu vielen Verhaftungen von Cyber-Kriminellen geführt hat. Aufgrund der heutigen Entscheidung des EU-Parlaments sind wir gezwungen, unsere Zusammenarbeit mit Organisationen wie Europol und NoMoreRansom einzufrieren.

Europol und Kaspersky hatten vor allem im Bereich der Cyberkriminalität zusammengearbeitet und dabei etwa Ergebnisse der Forschungslabore mit den europäischen Ermittlern geteilt. Für das NoMoreRansom-Projekt, das von einer Verschlüsslungssoftware betroffene Nutzer unterstützt, hatte Kaspersky verschiedene Tools zur Verfügung gestellt.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved