TweakPC


Dhyana: x86-Prozessor aus China

Dienstag, 10. Jul. 2018 13:53 - [tj]

Intel und AMD erhalten Konkurrenz aus China. Die Firma Hygon entwickelt einen eigenen x86-Prozessor.

Bis heute darf ohne entsprechende Lizenz kein Unternehmen eigene x86-Prozessoren herstellen. Zuletzt waren lediglich die Hersteller Intel, AMD und VIA mit einer x86-Lizenz ausgestattet. Vor einigen Jahrzehnten mischte auch noch Cyrix am Markt mit. Doch nun ist es dem CPU-Hersteller AMD offenbar gelungen, das komplizierte und strenge x86-Lizenzrecht so auszulegen, dass es seine Zen-Architektur an den chinesischen Hersteller Hygon weitergegeben durfte, der auf Basis dieser Architektur nun eigene und abgewandelte CPUs entwickelt. Das berichtet jedenfalls die englischsprachige Ausgabe von TomsHardware.

Unter anderem hat Hygon die Zen-Architektur um Instruktionen erweitert, die von der chinesischen Regierung gefordert wurden. Aber auch darüber hin aus wollen die Chinesen Änderungen an der Architektur vorgenommen haben. Langfristig könnten mit den sogenannten Dhyana-CPUs also komplett eigenständige Architekturen aus Asien kommen.

Endanwender werden jedoch vorerst nichts von den neuen CPUs zu sehen bekommen. Die ersten Dhyana-CPUs sind ausschließlich für Server vorgesehen.

Bild

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved