TweakPC



Google geht gegen Krypto-Mining-Apps vor

Montag, 30. Jul. 2018 08:54 - [ar] - Quelle: google.com

Google hat die Richtlinien für Google Play verschärft.

In dem App-Marktplatz Google Play für Android-Smartphones dürfen künftig keine Programme mehr für das Schürfen von Krypto-Währungen angeboten werden. Lediglich die Verwaltung von Kryptowährungen wie "Wallets" dürfen noch über Google Play angeboten werden. Einen ähnlichen Schritt ging bereits Apple für den eigenen App-Store für iOS. Darüber hinaus hat Google noch weitere Änderungen an den Richtlinien des eigenen App-Marktplatzes vorgenommen.

Der Verkauf von "gefährlichen Produkten" wie Sprengstoff, Schusswaffen, Munition oder Waffenzubehör über Apps ist künftig ebenfalls nicht mehr erlaubt.

Google geht gegen Krypto-Mining-Apps vor
(Bild: Logo von Google Play)

Bei der gezeigten Werbung in den Apps, will Google den Anwender vor Dauereinblendungen schützen. Verboten sind künftig Werbeeinblendungen, welche nach jeder Nutzer-Interaktion erneuert oder angezeigt werden. Die Einschränkung bezieht sich vor allem auf Werbeanbieter, welche die Bannerwerbungen für Apps anbieten.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.