TweakPC


Windows 10: Microsoft warnt vor Firefox- und Chrome-Browser

Freitag, 14. Sep. 2018 09:12 - [ar] - Quelle: twitter.com

Bei der Installation des Firefox- und Chrome-Browsers wird künftig bei Windows 10 ein Fester eingeblendet, welches den eigenen Edge-Browser als "sicheren und schnellen" Browser bewirbt.

Mit einem zusätzlichen Warnhinweis wird ab dem Oktober-Update 2018 von Windows 10 konkret zu der Nutzung von dem Edge-Browser von Microsoft hingewiesen. Um mit der Installation eines alternativen Browsers bei Windows 10 fortzufahren ist das Bestätigen eines zusätzlichen Buttons nötig.

Windows 10: Microsoft warnt vor Firefox- und Chrome-Browser
(Bild: Warnung vor der Installation eines alternativen Browsers bei Windows 10)

In den Einstellungen von Windows 10 lassen sich die Warnungen und eigentlichen Werbeeinblendungen allerdings einfach deaktivieren. Bereits bei der Einführung von Windows 10 machte das Betriebssystem negative Schlagzeilen mit einer zu aggressiven Werbung für den eigenen Edge-Browser.

Bislang wird die Warnung bei der Installation des Browsers nur Anwendern der Beta-Builds angezeigt. Um rechtlichen Konflikten und einer schlechten Presse aus dem Weg zu gehen, könnte Microsoft in der finalen Version des Oktober-Updates diese Warnung noch deaktivieren.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved