TweakPC



Fortnite: Battle-Royal-Shooter immer häufiger Scheidungsgrund

Montag, 17. Sep. 2018 13:39 - [tj]

Der Battle-Royal-Shooter 'Fortnite' ist immer häufiger ein Scheidungsgrund. Bereits fünf prozent der Scheidungen auf den Shooter zurückzuführen?

Dass das Zock-Verhalten in einer Beziehung zu Streit führen kann, haben wohl bereits viele Gamer erlebt. In einigen Fällen zerbricht sogar die ganze Ehe an einem zu hohen Zeitaufwand beim Gaming. Bezüglich des populären Battle-Royal-Shooters 'Fortnite' liegen nun sogar mehr oder weniger belastbare Zahlen vor. Das Online-Scheidungsportal Divorce Online hat nach eigenen Angaben über 200 Scheidungsanträge ausfindig gemacht, bei denen der Shooter der entscheidende Faktor für eine Scheidung gewesen sein soll.

Bei den in jüngerer Vergangenheit von Divorce Online bearbeiteten Scheidungsfällen in Großbritannien habe der Shooter damit in fünf Prozent aller Fälle einen relevanten Einfluss auf die Scheidung.

Fortnite alleine macht noch keine Scheidung

Ob dieser Wert jedoch auf alle Scheidungen übertragbar ist, muss angezweifelt werden. Gerade bei Beziehungen, die durch Online-Games in die Brüche gehen, könnte die Affinität der Betroffenen zur Nutzung eines Online-Dienstes weitaus höher ausfallen, als im Schnitt über alle Personenkreise hinweg.

Zudem darf man nicht vergessen, dass der Shooter selbst nicht die Ursache einer Scheidung ist, sondern das Zock-Verhalten der jeweiligen Person. Einige Runden 'Fortnite' dürften die meisten Partner noch verzeihen. Auch ist kaum zu ermitteln, wie viele Beziehungen bereits zuvor Probleme aufwiesen.

Zumindest aber scheint 'Fortnite' dafür geeignet zu sein, das sprichwörtlicher Fass zum überlaufen zu bringen.

Fortnite: Battle-Royal-Shooter immer häufiger Scheidungsgrund

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.