TweakPC


Intel sieht Servergeschäft in Gefahr und gewährt starke Rabatte

Dienstag, 18. Sep. 2018 09:21 - [ar] - Quelle: servethehome.com

Intel Gerät durch die Server-Prozessoren der Epyc-Generation von AMD im Serverbereich unter Druck und soll nun mit hohen Rabatten auf die hauseigenen Xeon-CPUs reagieren.

Das x86-Server-Geschäft dominiert Intel bereits seit Jahren. Bedingt durch die nur wenig konkurrenzfähigen Opteron-CPUs von AMD, konnte der Chiphersteller fast eine beliebige Preispolitik für die Rechenstarken Xeon-CPUs aufrufen. Mit den AMD-CPUs der Zen-Reihe hat sich dieses Bild nicht nur bei den Consumer-Modellen geändert, sondern AMD hat mit den Epyc-Prozessoren auch entsprechende Modelle für den Server-Markt präsentiert.

Intel sieht Servergeschäft in Gefahr und gewährt starke Rabatte
(Bild: Die aktuellen Intel-Xeon-Prozessoren)

Mit starken Rabatt-Aktionen für ihre Kunden versucht Intel die Server-Kunden weiter an sich zu binden. Kunden mit Bestellungen von 1.000 und mehr Prozessoren sollen Nachlässe im deutlich zweistelligen Bereich bekommen. Sollten Epyc-Prozessoren sogar tatsächlich evaluiert werden, soll Intel die Preise noch weiter gesenkt haben und die Xeon-Prozessoren dann zu ähnlichen Preisen wie die Epyc-CPUs angeboten haben. Die Kollegen von Servethehome.com haben sich nach eigenen Angaben dieses Vorgehen sowohl von Unternehmen als auch Händlern bestätigen lassen.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved