TweakPC



Apple iOS 12: Angriff über Voice-Over-Funktion möglich

Mittwoch, 17. Okt. 2018 11:05 - [ar] - Quelle: appleinsider.com

Dem Sicherheitsforscher James Rodriguez ist es gelungen die Passwortsperre von iPads und iPhones selbst mit dem neuesten Betriebssystem iOS 12.0.1 teilweise zu umgehen. Voraussetzung ist die auf dem Sperrbildschirm aktivierte Sprachassistentin Siri.

Ein Angreifer erhält über die Methode von Rodriguez Zugriff auf persönliche Fotos und kann diese sogar an eine Handynummer schicken. Der Fehler soll bislang in allen Versionen von iOS 12 zu finden sein, inklusive der neuesten Version 12.0.1. Für die Ausnutzung der Sicherheitslücke muss das Gerät bereits im Besitz des Angreifers sein. Aus der Ferne über einen Remotezugriff lässt sich die Sicherheitslücke nicht ausnutzen. Darüber hinaus muss die Handynummer des Opfers bekannt und Siri als Sprachassistentin auf dem Sperrbildschirm aktiviert sein. Durch die Vorlese-Option einer SMS von Siri wird das Gerät teilentsperrt und erlaubt den Zugriff auf persönliche Daten wie die Fotos aus der Galerie.

Apple iOS 12: Angriff über Voice-Over-Funktion möglich
(Bild: Das iPhone Xs von Apple)

Zu Beginn des Angriffs müssen bestimmte Bedienelemente in einer genauen Abfolge betätigt werden um den Fehler zu erzwingen. Konkret müssen zuerst das Kamera-Symbol und dann die Nachrichten-App angetippt werden, danach muss Siri mit dem seitlichen Button gestartet und ein Doppelklick auf den Bildschirm ausgeführt werden. Das Problem ist, dass diese Abfolge beliebig oft wiederholt werden kann, bis der Fehler auftritt und das iOS-Gerät nur noch einen schwarzen Bildschirm zeigt.

Nutzer können sich vor einem solchen Angriff relativ leicht schützen, indem Siri auf dem Sperrbildschirm deaktiviert wird. In diesem Fall muss das Smartphone oder Tablet mit iOS 12 zuerst entsperrt werden bevor der Zugriff auf die Sprachassistentin Siri überhaupt möglich ist.

Mit dem aktuellen Update iOS 12.0.1 hat Apple die Lade-Probleme bei dem iPhone (Xs) in Verbindung mit dem Lightning-Port behoben. Darüber hinaus hat Apple mit dem neuen Betriebssystem-Update ein Problem bei dem Wechsel zwischen der 2,4-GHz- und 5-GHz-Frequenz beim WLAN beheben können.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.