TweakPC



Google: Android-Apps werden in Europa bald kostenpflichtig

Mittwoch, 17. Okt. 2018 11:37 - [ar] - Quelle: blog.google

Die Smartphone-Hersteller werden künftig von Google zu Kasse gebeten, wenn sie die Mobile-Apps des Konzerns anbieten wollen.

Mit der Einführung von Lizenzgebühren für die eigenen Apps will Google die Hersteller von Android-Smartphones zur Kasse bitten. Nach Rekordstrafen in der EU will das Unternehmen das Geschäftsmodell ändern und die Hersteller für die Nutzung der Apps zusätzlich bezahlen lassen. Bisher musste teilweise Anwendungen von Google wie Google Maps sogar auf den Geräten vorinstalliert werden. Laut der EU-Kommission verzerrt eine solche Kundenbindung den Wettbewerb, weshalb Google in Europa einen neuen Weg einschlagen muss.

Google: Android-Apps werden in Europa bald kostenpflichtig
(Bild: Google Apps)

Wie hoch die Lizenzgebühren ausfallen werden hat Google noch nicht beantwortet. Dabei ist unklar wie  das Bezahlmodell aussehen wird und ob dieses auf die Käufer von Smartphones umgelegt werden.

Möglich wäre ebenfalls, dass die Hersteller auf die Vorinstallation der Google-Anwendungen verzichtet können, damit die Preise für die Smartphones sich nicht erhöhen.

Das Android-Betriebssystem selbst soll den Herstellern weiterhin kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.