TweakPC



Oracle integriert AMD-Epcy-Prozessoren in die Cloud

Mittwoch, 24. Okt. 2018 08:31 - [ar] - Quelle:Pressemitteilung

Wie Forrest Norrod von AMD und Clay Magouyrk von Oracle auf der Oracle OpenWorld bekannt gaben, wird Oracle für die eigene Cloud-Infrastruktur künftig auch auf die Epyc-Prozessoren von AMD setzen.

Oracle integriert AMD-Epcy-Prozessoren in die Cloud

Oracle wird das eigene Portfolio der Cloud-Angebote Modelle mit Serverprozessoren von AMD erweitern. Die neuen Recheninstanzen der E-Serie sind für Bare Metall- und VM-Dienste konzipiert  und sollen von der hohen Rechenleistung der Epyc-Prozessoren von AMD profitieren.

Die leistungsfähigen Epyc-Prozessoren mit erweiterten Sicherheitsfunktionen sollen für Betriebskosten von 0,03 US-Dollar pro Stunde besonders effizient arbeiten und insgesamt eine der kostengünstigsten Instanzen für Public-Cloud-Angebote darstellen. Die Kosten liegen damit rund 66 Prozent unter den von der Konkurrenz angebotenen Universalinstanzen.

Angeboten werden die Server mit bis zu 64 CPU-Kernen und 512 Gigabyte Arbeitsspeicher mit allen gängigen Betriebssystemen wie Oracle Linux 6/7, Ubuntu, Windows Server 2008 oder 2016.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.