TweakPC



Windows 10: Oktober-Update sorgt weiterhin für Probleme

Freitag, 16. Nov. 2018 09:16 - [ar] - Quelle: zdnet.com

Microsoft hat die neueste Version 1809 von Windows 10 erneut ausgerollt. Trotz der Überarbeitung des Updates läuft dieses nicht fehlerfrei.

Windows 10: Oktober-Update sorgt weiterhin für Probleme

Die Einspielung eines Feature-Updates von Windows 10 läuft aktuell nicht wie geplant. Während Microsoft eigentlich einen reibungslosen Update-Prozess in Aussicht stellte, zeigt die Realität, dass immer neue Fehler und Probleme beim Einspielen der größeren Windows-10-Updates auftreten.

Windows 10 mit Versionsnummer 1809 sollte eigentlich bereits im Oktober ausgerollt werden und stellt die im September 2018 fertiggestellte Betriebssystemversion dar. Nachdem das Update zu massiven Datenverlust bei einigen Anwender führte, musste es zurückgezogen werden. Die nun ausgerollte Version des Updates 1809 ist zwar von den Problemen mit den Datenverlusten befreit worden, dennoch klagen viele Anwender über Probleme.

Konkret geht es bei dem neueste Oktober-Update von Windows 10 um die Funktion der Netzwerklaufwerke. Ein bekannte Bug sorgt dafür, dass der Zugriff auf ein solches Laufwerk nach der Installation nicht mehr möglich ist. Darüber hinaus treten Probleme mit bestimmten Anwendungen von Trend Micro und älteren Grafikkarten von AMD auf.

Microsoft verteilt das Update 1809 für Windows 10 in Wellen, weshalb noch nicht alle Anwender die neueste Version nutzen können.

Wegen den bisherigen Problemen raten wir aktuell von der Installation des Feature-Updates ab. Microsoft versorgt alle Anwender mit älteren Versionen weiterhin mit kumulativen Sicherheitsupdates, sodass eine Gefährdung des Systems auch ohne die direkte Installation des Feature-Updates bei Windows 10 weiterhin garantiert ist.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.