TweakPC



Apple iPhones: Gesenkte Produktion sorgt für Unmut

Dienstag, 20. Nov. 2018 13:45 - [ar] - Quelle: wsj.com

Bedingt durch schlechte Verkaufszahlen des iPhone XR soll Apple die Produktion der Geräte deutlich reduziert und damit Auftragsfertiger verärgert haben.

Apple iPhones: Gesenkte Produktion sorgt für Unmut

Das preisgünstige iPhone XR soll sich deutlich schlechter Verkaufen, als Apple prognostizierte. Wie das Wall Street Journal erfahren haben will, soll die Produktion der Geräte nun soweit heruntergefahren werden, das selbst die Auftragsfertiger auf den Komponenten für die Modelle sitzen bleiben.

Bei einem der größten Auftragsfertiger für Apple, Foxconn, hat dies nun zur Streichung von Überstunden bei den Mitarbeitern geführt. Dies wiederum soll vor allem zu Frust bei den Mitarbeitern geführt haben, welche eigentlich fest mit dem zusätzlichen Lohn durch die Mehrarbeit für Apple rechneten. Rund 1.000 Mitarbeitern haben bei Foxconn ihre Stelle aufgegeben, welche sonst für die Überstunden der iPhone-Produktion vorgesehen waren.

Trotz der geringeren Produktion des iPhone XR geht Apple von steigenden Umsätzen im aktuellen Quartal 2018 aus. Durch die guten Verkäufe des iPhone XS und iPhone XS Max dürften die allgemeinen Quartalszahlen erneut sehr gut aussehen.

Apple iPhones: Gesenkte Produktion sorgt für Unmut
(Bild: Das iPhone XS und XS Max)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.