TweakPC



Pure Storage steigt ins Cloud-Geschäft ein

Donnerstag, 22. Nov. 2018 08:37 - [ar] - Quelle: purestorage.com

Der Flash-Spezialist bietet ab sofort auch Cloud-Produkte an.

Pure Storage steigt ins Cloud-Geschäft ein

Der Hersteller Pure Storage hat damit angefangen erste Cloud-Angebote auszurollen. Das Unternehmen bietet dabei FlashArrays, FlashBlade und die mit Cisco entwickelten Converged-Infrastructure-Lösung FlashStack an.

Pure Storage versucht sich in dem Geschäft der Cloud-Produkte und Services zu etablieren. Mit Unterstützung von Applikationen für AWS oder Azure, der Storage-Plattform von Microsoft, will das Unternehmen eine Brücke zwischen der klassischen Speicherung von lokalen Rechenzentren und Cloud-Diensten schlagen.

Zum Start wird Pure Storage die Cloud-Data-Services auf AWS anbieten, später soll dann der Dienst auf Microsofts Azure und Googles Cloud Plattform ausgeweitet werden. Der Service selbst wird nur für Kunden angeboten, welche ein FlashArray des Herstellers bereits physisch in dem eigenen Unternehmen betreiben.

Mit "CloudSnap for AWS" steht die erste Komponente bereits zur Verfügung. Die Software ermöglicht komplette FlashArray-Snapshots an die Amazon Simple Storage Service (S3) zu senden und damit zusätzlich zu sichern.

Pure Storage steigt ins Cloud-Geschäft ein

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.