TweakPC



Verdi legt Amazon-Standorte in Leipzig und Werne lahm

Montag, 17. Dez. 2018 14:00 - [ar]

Mit aktuellen und koordinierten Streiks hat die Verdi bei dem Onlineversandhandel Amazon* für größere Ausfälle gesorgt und die zwei Standorte in Leipzig und Werne fast komplett zum Stillstand gezwungen.

Verdi legt Amazon-Standorte in Leipzig und Werne lahm

Die aktuellen Streiks von Verdi gegen den Onlineversandhändler Amazon zeigen Wirkung. Die Gewerkschaft hat nach eigenen Angaben die Arbeiten in dem Versandhandelszentrum Sachsen in Leipzig und Werne in Nordrhein-Westfalen fast zum Stillstand gebracht und damit massiven Druck auszuüben.

Durch die anhaltenden Streiks in den Versandhandelszentren werden bereits jetzt viele Lieferungen von Amazon deutlich später ausgeliefert. Bedingt durch die Verzögerung und weiteren geplanten Streiks bis Weihnachten könnten auch viele Weihnachtsgeschenke nicht mehr rechtzeitig ausgeliefert werden.

Mit dem Streik unterstreicht die Verdi ihre Forderung die Arbeitsbedienungen bei Amazon tarifvertraglich zu regeln. Bereits seit mehr als fünf Jahren setzt sich Verdi für Tarifverhandlungen ein, welche den Einzel- und Versandhandel betreffen. Amazon sieht sich selbst als Logistiker und verweist auf die Bezahlung nach den üblichen Löhnen in der Logistikbranche.

Verdi legt Amazon-Standorte in Leipzig und Werne lahm

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.