TweakPC



Media Markt und Saturn in Not: Beim Black Friday verkalkuliert

Freitag, 21. Dez. 2018 13:40 - [tj] - Quelle: focus.de

Media Markt hat sich beim Black Friday verkalkuliert. Der Aktienkurs fällt rapide. Nun soll ein Notfallplan her.

Media Markt und Saturn in Not: Beim Black Friday verkalkuliert

MediaMarktSaturn ist mit rund 1.000 Filialen und über 60.000 Mitarbeitern der mit Abstand größte Elektronikhändler in Europa. Doch die Online-Konkurrenz wird härter und die Geschäfte laufen immer schlechter. Nun hat man sich wohl auch noch beim Black Friday verkalkuliert.

Das berichtet jedenfalls das Börsenportal von Focus Online. Demnach sei der Black Friday zwar "umsatzstark aber margenschwach" gewesen, so das Magazin. Die Rabattschlacht mit Amazon und anderen Online-Händlern hätte dazu geführt, dass viele Händler kaum etwas verdient hätten. Zudem haben sich viele Kunden am Black Friday für die Feiertage eingedeckt, was nun die Weihnachtsverkäufe drückt.

Aktienkurs bricht ein

Lösen soll die zahlreichen Probleme der Unternehmensgruppe nun der neue Chef Ferran Reverter Planet. Der aus Spanien stammende Manager hat sich vom Verkäufer bis ganz nach oben gearbeitet und kennt die Befindlichkeiten des Unternehmens auf nahezu allen Ebenen.

Wir haben uns hinter den Erfolgen der Vergangenheit versteckt. Ganz ehrlich: Wir hatten und haben ein Kompetenzproblem und Herausforderungen an die Führungsfähigkeit.

Ferran Reverter Planet

Zu tun gibt es für Planet genug. Die Aktie des Mutterkonzerns Ceconomy ist seit Anfang des Jahres von 12,50 Euro auf nur noch etwa drei Euro gefallen. Ein Allzeittief für das Unternehmen.

Media Markt und Saturn in Not: Beim Black Friday verkalkuliert

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.