TweakPC



Widevine: Kopierschutz von Netflix, Amazon und Co. teilweise geknackt

Donnerstag, 03. Jan. 2019 11:37 - [ar] - Quelle: twitter.com

Dem Sicherheitsforscher David Buchanan ist es nach eigenen Angaben gelungen Inhalte, die mit Googles Kopierschutz Widevine-L3-DRM geschützt sind uneingeschränkt abzuspielen.

Widevine: Kopierschutz von Netflix, Amazon und Co. teilweise geknackt

Der Widevine-L3-DRM-Kopierschutz gilt mit der Level 3 Stufe als besonders sicher. Das genutzte Gerät muss den DRM-Kopierschutz unterstützen, da die Inhalte mit AES-128-Bit verschlüsselt sind. Zum Einsatz kommt Widevine bei allen großen Streaming-Anbietern wie Amazon und Netflix.

Mittels der "Differential Fault Analysis" soll es dem Sicherheitsforscher David Buchanan nun gelungen sein die AES-128-Bit-Verschlüsselung zu umgehen und zusammen mit dem FFmpeg-Codec heruntergeladene Inhalte abzuspielen. Damit würde das Kopieren von Inhalten der Streaming-Anbieter deutlich vereinfacht werden. Aktuell müssen die Inhalte komplett abgespielt werden, bevor diese entschlüsselt und aufgenommen werden können. Dieser Schritt würde mit der Aushebelung des Kopierschutzes wegfallen.

Die Sicherheitsstufen Level 2 und Level 1 von Widevine sollen nicht betroffen sein und gelten weiterhin als sicher.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.