TweakPC



Destiny 2: Bungie macht ohne Activision weiter - Activision-Aktie bricht ein

Freitag, 11. Jan. 2019 16:17 - [tj]

Der Destiny-Entwickler Bungie hat die Zusammenarbeit mit Activision beendet und führt die Spiele-Serie alleine weiter.

Destiny 2: Bungie macht ohne Activision weiter - Activision-Aktie bricht ein

Seit 2010 arbeiten das Entwicklerstudio Bungie und der Publisher Activision zusammen. Bungie hatte sich nach der Kooperation mit Microsoft, aus der diverse Halo-Titel hervorgegangen sind, mit Activision zusammen getan und die erfolgreiche Destiny-Marke ins Leben gerufen.

In Zukunft wird Bungie die Marke Destiny ohne Activision weiterführen. Für den Publisher ist die Meldung ein herber Einschnitt. Der Aktienkurs sank nach der Ankündigung um sieben Prozent. Nach Angaben von Bungie wurden von Destiny über 50 Millionen Einheiten verkauft, wobei hier sowohl die Spiele als auch sämtliche DLCs mit eingerechnet sind. Bungie plant die Destiny-Marke in Zukunft eigenverantwortlich zu vertreiben, ähnlich wie es etwa Epic Games mit Fortnite macht. Gut möglich, das Bungie dafür auf den neuen Epic Games Store setzt.

Destiny 2 wird weiterhin über das Battle.net von Activision vertrieben und auch die Accounts werden weiter über das Battle.net verwaltet. Ein Umzug der Accounts sei nach aktuellem Kenntnisstand nicht geplant.

Destiny 2: Bungie macht ohne Activision weiter - Activision-Aktie bricht ein

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved