TweakPC



Netflix testet Preiserhöhung um 18 Prozent in den USA

Mittwoch, 16. Jan. 2019 08:51 - [ar] - Quelle: wsj.com

Der Streaming-Anbieter Netflix will an der Preisschraube drehen und bietet in den USA den Neukunden nur noch teurere Abonnements an.

Netflix testet Preiserhöhung um 18 Prozent in den USA

Der beliebte Serien- und Filme-Anbieter Netflix hat die Preise für die monatliche Nutzung des Dienstes erhöht. Vorerst gilt die Preiserhöhung nur für Neukunden. In den kommenden Monaten könnte aber auch eine Angleichung für die Bestandskunden erfolgen.

Wie aus einem Bericht des Wall Street Journals hervorgeht, hebt Netflix die Preise für den eigenen Streaming-Dienst an. In den USA sind die Preise für das Standard-Abo von 11 US-Dollar auf 13 US-Dollar bereits gestiegen. Das Basic-Abo mit lediglich Streams in SD-Qualität kostet ab sofort 9 US-Dollar monatlich. Hierzulande hat das Unternehmen noch keinerlei Preisänderungen vorgenommen, es wird aber bereits erwartet, dass es auch Erhöhungen in anderen Ländern geben wird. Allein in den USA zählt Netflix 58 Millionen Abonnenten.

Ein ähnliches Konzept mit Preiserhöhungen verfolgt auch der Konkurrent Amazon. Das Unternehmen hat in den vergangenen Jahren konstant die Preise für die Nutzung von Amazon Prime und damit auch den Zugang zu Amazon Prime Video erhöht.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.