TweakPC



Nvidia soll Einführung der GeForce GTX 1660 planen

Donnerstag, 17. Jan. 2019 08:35 - [ar] - Quelle: techpowerup.com

Mit einer neuen Grafikkarte könnte Nvidia die Turing-Generation ohne RTX- und damit ohne Raytracing-Technologie erweitern.

Nvidia soll Einführung der GeForce GTX 1660 planen

Angeblich wird Nvidia mit der GeForce GTX 1660 erstmals eine Grafikkarte mit Turing-GPU auf den Markt bringen, welche nicht der neuen RTX-2000-Serie angehört und auf das Alleinstellungsmerkmal des Raytracings verzichten muss.

Mit der Vorstellung der GeForce RTX 2060 hat Nvidia erstmals eine Grafikkarte mit Turing-GPU im gehobenen Mittelklasse-Segment vorgestellt. Mit einem Preis von mehr als 350 Euro für eine GeForce RTX 2060 wird die Grafikkarte allerdings für viele Gamer noch keine größere Rolle einnehmen. Viele Anwender bedienen sich derzeit bei den Grafikkarten um die 200 Euro, wo die GeForce GTX 1060 oder die Radeon RX 580 angesiedelt sind. Mit einer GeForce GTX 1660 könnte Nvidia genau in dieses Segment oder ein wenig höher, eine schnelle Grafikkarte platzieren, welche bereits auf den Chips der Turing-Generation basiert.

Die Grafikkarte soll laut Informationen von Videocardz.com auf der noch nicht vorgestellt TU116-GPU basieren und 1.536 CUDA-Kerne besitzen. Ähnlich wie die bereits erhältliche GeForce RTX 2060 könnte die Grafikkarte mit sechs Gigabyte GDDR6-Speicher bestückt werden und ein 192-Bit breites Speicherinterface besitzen. Preislich dürfte die GeForce GTX 1660 zwischen 250 und 300 US-Dollar und damit einen Preisbereich abdecken, welcher bislang kaum bedient wird.

Nvidia soll Einführung der GeForce GTX 1660 planen

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.