TweakPC



Gigabyte will Marketingausgaben reduzieren

Dienstag, 05. Feb. 2019 09:02 - [ar] - Quelle: digitimes.com

Der Hardwarehersteller soll laut Angaben von DigiTimes aktuell versuchen die eigenen Kosten zu minimieren und bei der Marketingabteilung anfangen.

Die aktuellen Prognosen für das Grafikkarten- und Mainboardgeschäft scheinen dem Hersteller Gigabyte nicht gut genug auszusehen. Laut einem Bericht von dem taiwanischen Branchendienst DigiTimes soll die Marketingabteilung neu strukturiert und auch einige Mitarbeiter entlassen werden.

Die Nachfrage nach Mainboards ist in den vergangenen drei Jahren stetig gesunken. Während Gigabyte 2016 noch rund 16 Millionen Einheiten verkaufen konnte, soll das aktuelle Ziel von 2019 bei 10 Millionen verkauften Mainboards liegen. Einen Einbruch der Verkaufszahlen bei den Grafikkarten verzeichnen aktuell alle Hersteller, da der Mining-Boom nicht mehr anhält. Insgesamt plant Gigabyte 3,5 Millionen Karten zu verkaufen, was einer Reduzierung von 1,3 Millionen Einheiten gegenüber 2017 gleichkommt.

Aktuell versucht Gigabyte mit Luxus-Artikeln wie dem Gigabyte Z390 Aorus Xtreme Waterforce auf sich aufmerksam zu machen und höhere Gewinnmargen für die eigenen Produkte zu erzielen.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.