TweakPC



Skype führt Blurring-Effekt für den Videohintergrund ein

Freitag, 08. Feb. 2019 09:06 - [ar] - Quelle: skype.com

Künftig kann der Hintergrund bei Skype-Videotelefonaten so verwischt werden, dass Gesprächspartner diesen nicht mehr richtig erkennen können.

Skype führt Blurring-Effekt für den Videohintergrund ein

Durch das einfache Einschalten der neuen Funktion über einen Rechtsklick kann der eigene Hintergrund unkenntlich gemacht werden. Dies hat den Vorteil, dass der Gesprächspartner in den Vordergrund rückt und störende Details komplett verschwinden.

Die neue Funktion steht ab sofort für die Desktop-Version von Windows 10 zur Verfügung. Laut Microsoft übernimmt eine künstliche Intelligenz die Erfassung der Person und verwischt alle nicht dazugehörigen Hintergründe. Die KI soll dabei selbstständig erkennen, welche Teile des Bildausschnittes zu einer Person gehören und welche dem Hintergrund zuzuordnen sind. Insgesamt soll die Technologie dazu führen, dass die Videofunktion noch mehr genutzt wird.

Während Microsoft die Funktion als bereits sehr gut und für den produktiven Einsatz anpreise, wird gleichzeitig gewarnt, dass die Technologie keine 100-prozentige Garantie für einen unkenntlichen Hintergrund ist.

Skype führt Blurring-Effekt für den Videohintergrund ein

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved