TweakPC



Bitcoin-Mining soll legale Einnahmequelle für Webseitenbetreiber werden

Montag, 04. Mr. 2019 14:38 - [tj] - Quelle: eco.de

Der Verband der Deutschen Internetwirtschaft schlägt einen legalen Einsatz von Bitcoin-Miner als Einnahmequelle für Webseitenbetreiber vor.

Bitcoin-Mining soll legale Einnahmequelle für Webseitenbetreiber werden

Sinkende Werbeeinnahmen und der inflationäre Gebrauch von AdBlockern stellen viele Webseitenbetreiber vor ein Finanzierungsproblem. Gerade News-Seiten, die ohne Paywall auskommen, haben mit der Finanzierung zu kämpfen.

Der Verband der Deutschen Internetwirtschaft (eco) hat nun ein Whitepaper veröffentlicht, an dem unter anderem Ralf Benzmüller von G-Data mitgewirkt hat. Darin wird die Möglichkeit diskutiert, Krypto-Miner als eine legale und reglementierte Einnahmequelle für Webseitenbetreiber zuzulassen. Der Deal dahinter: Für den erhaltenen Content bezahlt der Webseitenbesucher mit einem Teil seiner Hardwareleistung. Auf diese Weise könnten Einnahmen in Millionenhöhe erzeugt werden, schätzen die Autoren des Dokuments.

Reglementierung benötigt

Um Krypto-Miner als Einnahmequelle salonfähig zu machen, braucht es laut den Autoren eine Reglementierung. So sei eine Aufklärung der Webseitenbesucher unerlässlich, etwa über den erhöhten Stromverbrauch. Zudem empfehlen die Autoren ein Opt-In-Verfahren, so dass sich Webseitenbesucher bewusst für oder gegen das Finanzierungsmodell mit Krypto-Minern entschieden können.

Bitcoin-Mining soll legale Einnahmequelle für Webseitenbetreiber werden

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.