TweakPC



Skype Web: Microsoft sperrt Firefox, Safari, Opera und alte Windows-Versionen aus

Dienstag, 12. Mńr. 2019 06:56 - [tj] - Quelle: skype.com

Die Web-Version von Skype unterstützt ab sofort nur noch einen Bruchteil der verfügbaren Browser und Windows-Versionen.

Skype Web: Microsoft sperrt Firefox, Safari, Opera und alte Windows-Versionen aus

Microsoft wiedersetzt sich mal wieder sämtlichen Standards. Ab sofort kann der Web-Dienst Skype Web nur noch mit den Browsern Chrome und Edge verwendet werden. Alternative Browser wie der Firefox aber auch andere Chromium-Browser wie Opera und der Apple-Browser Safari werden nicht mehr unterstützt.

Nutzer, die mit einem anderen Browser als Chrome oder Edge die Webseite web.skype.com aufrufen, bekommen lediglich eine weiße Seite mit dem Hinweis zu sehen, dass der Browser nicht unterstützt wird. Zudem wird den Nutzern empfohlen Chrome oder Edge zu verwenden oder die Desktop-Version von Skype herunterzuladen. Microsoft begründet das Vorgehen gegenüber venturebeat.com damit, dass die Technologien für Anrufe und die Wiedergabe von Echtzeit-Medien in den Browsern auf unterschiedliche Weise umgesetzt werden.

Man habe sich daher im Sinne eines Mehrwerts für den Kunden dafür entschieden, sich auf die Entwicklung für Chrome und Edge zu fokussieren.

Auch alte Windows-Versionen werden ausgeschlossen

Zudem schränkt Microsoft die Nutzung von Skype Web auch in Bezug auf das verwendete Betriebssystem ein. Ab sofort wird der Dienst nur noch mit Windows 10 und Mac OS X 10.12 unterstützt. Ältere Windows-Versionen, wie etwa Windows 7 und Windows 8, werden nicht mehr unterstützt.

Skype Web: Microsoft sperrt Firefox, Safari, Opera und alte Windows-Versionen aus

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.