TweakPC



Microsoft kündigt Virtual Desktops für die Azure-Cloud an

Freitag, 22. Mr. 2019 07:20 - [ar] - Quelle: heise.de

Nutzer der Azure-Cloud von Microsoft haben ab sofort die Möglichkeit Virtual-Desktops einzurichten.

Microsoft kündigt Virtual Desktops für die Azure-Cloud an

Mit der öffentlichen Preview von "Windows Virtual Desktop" stellt Microsoft nun komplette Desktop-Umgebungen für den eigenen Cloud-Dienst Azure zur Verfügung.

Die Umgebungen können mittels Remote-Protokoll aus der Ferne gesteuert werden und bieten alle bekannte Funktionen der vollwertigen Betriebssysteme. Die neue Möglichkeit richtet sich vor allem an Unternehmen, welche ihren Mitarbeitern einen mobilen Arbeitsplatz bereitstellen möchten, welcher nicht auf dem heimischen PC installiert und gewartet werden muss. Mittels der Verwendung von Remote Desktop Services (RDS) lassen sich die Virtual Desktops auch von anderen Betriebssystemen bedienen und setzen damit nicht die Installation des Remote-Systems voraus.

Voraussetzung für die Nutzung der Virtual-Desktops ist eine Windows-Domäne mit einem Domänencontroller, welcher selbst verwaltet wird, womit kleinere Unternehmen herausfallen.

Windows Virtual Desktop bietet die Unterstützung von Windows 7, Windows 10 und den Server-Versionen ab 2012 R2 aufwärts. Bei der Verwendung von Windows 7 wird der erweiterte und verlängerte Support kostenlos hinzugefügt.

Gespeichert werden alle Daten von den Windows Virtual Desktops während der Preview-Phase in den USA, später soll der Dienst auch in andere Regionen ausgedehnt werden.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.