TweakPC



Amazon: Mitarbeiter haben Zugriff auf Alexa-Aufnahmen

Freitag, 12. Apr. 2019 05:53 - [tj] - Quelle:

Nun ist es also offiziell. Eure Gespräche von Alexa können und werden von Amazon-Mitarbeitern abgehört.

Amazon: Mitarbeiter haben Zugriff auf Alexa-Aufnahmen

Die Vermutung, Amazon könne Alexa-Gespräche abhören hatten zahlreiche Nutzer seit jeher. Nun hat der Online-Riese auch ganz offiziell bestätigt, das Amazon-Mitarbeiter Zugriff auf eure privaten Alexa-Gespräche erhalten können.

Wie Bloomberg berichtet, arbeiten weltweit tausende Amazon-Mitarbeiter an der Verbesserung der Sprachassistentin. Und eben dafür würden diese Mitarbeiter auch einen kleinen Teil der Alexa-Aufnahmen abhören. Wie viele Aufnahmen tatsächlich abgehört wurden und werden bleibt (vorerst) weiterhin ein Geheimnis. Bei Millionen Geräten im Einsatz kann ein kleiner Anteil eine durchaus hohe und relevante Summe darstellen. Ein einziger Mitarbeiter soll laut dem Bericht täglich bis zu 1.000 Aufnahmen auswerten.

Während Amazon zudem betont, dass mit den Aufnahmen sensibel umgegangen wird und Mitarbeiter bei sehr privaten Themen die Aufnahmen beenden sollen, berichten einige Mitarbeiter, dass lustige Aufnahmen durchaus auch mal zwischen den Mitarbeitern geteilt wurden.

Auf der anderen Seite seien vermeintliche sexuelle Übergriffe, die durch Alexa dokumentiert und von den Mitarbeitern gemeldet wurden, nicht weiter verfolgt worden.

Amazon: Mitarbeiter haben Zugriff auf Alexa-Aufnahmen

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.