TweakPC



Yota Devices hat Insolvenz angemeldet

Montag, 22. Apr. 2019 09:07 - [ar] - Quelle: androidpolice.com

Der russische Smartphone-Hersteller Yota-Devices ist insolvent.

Yota Devices hat Insolvenz angemeldet

Wie die Kollegen von Android Police berichten, musste der russische Smartphone-Hersteller Yota Devices die offizielle Insolvenz anmelden. Wegen Streitigkeiten mit einem Display-Zulieferer rutschte der Hersteller Yota Devices in die Zahlungsunfähigkeit und muss nun offiziell Insolvenz anmelden.

Konkret soll es um Streitigkeiten zwischen Yota Devices und Hi-p Electornic gehen, welche die E-Ink-Displays für die Smartphones geliefert haben. Wegen nicht Abnahme der Mindestbestellungen sind Forderungen von 126 Millionen US-Dollar offen, welche Yota Devices anscheinend nicht zahlen kann.

Yota soll zu wenig Geräte verkauft haben, um das vertraglich vereinbarte Ziel mit Hi-p Electornic zu erreichen, weshalb sich die Firma aus Nordamerika aus dem Vertrag zurückzog. Selbst die Zahlung von 17 Millionen US-Dollar durch einen Investor konnte die Insolvenz von Yota Devices nicht ablenken.

Die Smartphones von Yota Devices zeichneten sich durch ein zweites Display mit E-Ink-Technologie auf der Rückseite aus.

Yota Devices hat Insolvenz angemeldet

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.