TweakPC



Qulacomm soll Marktmacht mit hohen Lizenzgebühren missbrauchen

Donnerstag, 23. Mai. 2019 07:20 - [ar] - Quelle: fosspatents.com

Nach Ansicht eines US-Gerichts ist das aktuelle Geschäftsmodell von Qualcomm eine wettbewerbswidrige Vorgehensweise.

Qulacomm soll Marktmacht mit hohen Lizenzgebühren missbrauchen

Die Federal Trade Commission (FTC) ging gegen Qualcomm vor und hat von einem US-Gericht bestätigt bekommen, dass die Lizenzgebühren von Qualcomm wettbewerbswidrig sind.

Die Richterin Lucy Koh hat die Vorgehensweise der Lizenzgebührenerhebung von Qualcomm als rechtswidrig und als Behinderung der Entfaltung des Mobilfunk-Chip-Marktes erklärt. Nach dem, noch nicht rechtskräftigen, Urteil muss Qualcomm das komplette Geschäftsmodell der Lizenzverträge ändern und darf künftig nicht mehr Gebühren nach dem Verkaufswert der Smartphones erheben, sondern nur noch nach der Anzahl der verbauten Chips. Darüber hinaus soll Qualcomm die nächsten sieben Jahre entsprechende Kontrollberichte bei der FTC einreichen.

Qualcomm hat bereits angekündigt in Berufung zu gehen und ist mit der Schlussfolgerung der Richterin sowie der Interpretation der Fakten nicht einverstanden.

Die aktuelle Lizenzvergabe der Chips von Qualcomm soll zu unberechtigt hohen Preisen geführt haben, welche letztlich zum Nachteil des Verbrauchers wurden. Diesem Vorgehen wollte die Richterin einen Riegel vorschieben.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.