TweakPC



macOS: Apple entfernt Python, Ruby, Perl und andere Scriptsprachen

Dienstag, 11. Jun. 2019 14:07 - [tj] - Quelle: heise.de

Zukünftige Versionen von Apples Mac-Betriebssystem werden zahlreiche Scriptsprachen verlieren.

macOS: Apple entfernt Python, Ruby, Perl und andere Scriptsprachen

Apple wird die Unterstützung von Scriptsprachen wie Python, Ruby, Perl in zukünftigen Versionen von macOS deutlich einschränken. Dies weist auf einen Philosophiewandel bei Apple hin.

Bereits für die im Herbst erscheinende macOS-Version 10.15 Catalina gelten die drei genannten Scriptsprachen als "abgekündigt", wie es aus der Beschreibung der ersten Entwickler-Beta des neuen Mac-betriebssystems hervorgeht. Allerdings wird Apple wohl aus Kompatibilitätsgründen die Scriptsprachen zunächst noch weiter ausliefern. In späteren Versionen von macOS sollen die Sprachen dann jedoch nicht mehr von Haus aus mitgeliefert werden.

In Zukunft müssen Nutzer somit selbst um die Installation, Wartung und Pflege der Scriptsprachen kümmern. Entwicklern, deren Programme die Runtimes der jeweiligen Scriptsprachen voraussetzen, empfiehlt Apple diese bei der Installation mitzuliefern.

Problematisch könnte dies vor allem bei älterer, nicht mehr weiterentwickelter Software werden, die kein Update erhält. In solchen Fällen müssen sich die Nutzer künftig eigenständig durch die Abhängigkeiten arbeiten und die notwendigen Runtimes installieren. Vermutlich wird dies ab macOS 10.16 der Fall sein.

Der Schritt stellt vor allem einen Wechsel bei der Philosophie dar. Bisher hatte die ab Werk installierten UNIX-Tools von macOS seit Jahren als großen Vorteil von macOS kommuniziert. Das dieser Vorteil nun ohne weitere Begründung aufgegeben wird, ruft durchaus Fragen auf.

macOS: Apple entfernt Python, Ruby, Perl und andere Scriptsprachen

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.