TweakPC



Ryzen 3000: Destiny 2 verweigert mit neuer AMD-CPU den Start

Dienstag, 09. Jul. 2019 13:34 - [tj] - Quelle: pcgamer.com

Der Online-Shooter Destiny 2 hat ein Problem mit AMDs neuen CPUs aus der Ryzen-3000-Serie und verweigert den Start.

Ryzen 3000: Destiny 2 verweigert mit neuer AMD-CPU den Start

Im Destiny-2-Sub bei Reddit berichten diverse Käufer einer Ryzen-3000-CPU von einer Inkompatibilität mit dem Online-Shooter Destiny 2. Bungie hat das Problem bereits bestätigt, kann aber aktuell noch keine Lösung anbieten.

Es scheint so, als könne kein Besitzer der neuen AMD-CPU das Spiel starten. Jedenfalls nicht vollständig. Ein Spieler berichtet, dass der Prozess des Spiels im Task-Manager zwar angezeigt wird, dort aber so gut wie keine CPU-Leistung beansprucht und nicht startet. Andere Spieler berichten, dass sie das Problem lediglich durch ein Downgrade auf die zuvor verwendete CPU lösen konnten. Weder Treiber-Updates noch eine Neuinstallation von Windows 10 hätten das Problem behoben.

Das Magazin PC Gamer hat laut eigenen Angaben keinen Nutzerbericht gefunden, in dem Destiny 2 mit einer Ryzen-3000-CPU gestartet werden konnte und geht somit davon aus, dass das Problem sämtliche Ryzen-3000-Nutzer betrifft.

Ob der Fehler in der AMD-CPU begründet liegt oder Bungie nicht sauber programmiert hat, ist noch unklar. Zuletzt hatte es ein altes Problem in neuer Form mit aktuellen Linux-Distributionen und dem Ryzen 3000 gegeben. In diesem Fall verweigern die Distributionen den Start, wenn ein bestimmter Service-Manager installiert ist.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.