TweakPC



Ryzen 3000: Bios-Update soll gegen Linux-Probleme helfen

Freitag, 12. Jul. 2019 17:46 - [ar] - Quelle: heise.de

Der positive Release der neuesten Ryzen-3000-Prozessoren auf Zen-2-Basis wird aktuell von einem nicht unerheblichen Bug bei neueren Linux-Systemen begleitet.

Ryzen 3000: Bios-Update soll gegen Linux-Probleme helfen

Bei Linux-Systemen mit sehr neuen Service-Manager "systemd" kann es zu Start-Problemen in Verbindung mit den neuesten AMD-Prozessoren kommen.

Mit einem BIOS/UEFI-Update für alle kompatiblen Mainboards soll der Fehler behoben werden. Das BIOS-Update soll neben dem Fehler für die Linux-Systeme auch einen Fehler beheben, welcher im Zusammenhang mit dem Spiel 'Destiny 2' auftritt und dieses unspielbar macht. Der entsprechende Microcode für die CPU setzt allerdings ein BIOS-Update für das verwendete Mainboard voraus, welche wiederum nur vom Mainboardhersteller ausgegeben werden kann.

Wie üblich kann es mehrere Wochen dauern, bis für alle Mainboards entsprechende BIOS-Updates zur Verfügung stehen. Bislang können nicht einmal alle angekündigten AM4-Mainboards mit 400er- und 300er-Chipsatz mit den Ryzen-3000-Prozessoren umgehen, da nicht alle Hersteller entsprechende Updates ausgeliefert haben.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.